Menschlichkeit –

Die Idee lebt!

Pflege im Zeichen der Menschlichkeit: gestern - heute - morgen

Bei uns steht der kranke und hilfebedürftige Mensch im Fokus unseres pflegerischen Handelns - jeder in seiner Einzigartigkeit und Individualität. Dabei steht die Menschlichkeit als oberster Rotkreuzgrundsatz immer im Vordergrund. 140 Jahre Pflege unter den Grundsätzen des Roten Kreuzes sind Ausdruck dafür: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität

Wir Augusta-Schwestern sind ein traditionsbewusstes und gleichzeitig modernes Team, das den Menschen als untrennbare Einheit von Körper, Geist und Seele betrachtet. Besonders bei der Begleitung Sterbender und ihrer Angehörigen sowie der palliativmedizinischen Versorgung setzen wir ein Zeichen der Menschlichkeit. Unser Palliativkonzept nimmt einen besonderen Stellenwert in unserer täglichen Arbeit ein: Uns geht es um die professionelle Versorgung in der Grund- und Behandlungspflege durch qualifizierte und kompetente Pflegefachkräfte.

Wir verstehen Pflege als Hilfe zur Selbsthilfe, die wir nach allgemein anerkannten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen bedarfsgerecht, an festgelegten Qualitätsstandards orientiert und wirtschaftlich erbringen.

„Menschlichkeit bedeutet für mich, durch ein Füreinander zu einem Miteinander zu kommen, um eine lebenswerte Gemeinschaft bilden zu können und im Alltagsleben den Menschen als Mensch zu sehen und nicht als Objekt. Menschlichkeit ist die Basis meines Handelns – denn ich bin ein Mensch und möchte selber Mensch sein dürfen. Dieses Recht gestehe ich meinen Mitmenschen zu, egal wie verschieden sie sind, wie alt sie sind oder welche Wünsche und Bedürfnisse sie haben.“ (Irene Prey, DRK Augusta-Schwesternschaft Lüneburg e.V.)

Lesen Sie selbst in unserer Broschüre Berufsethische Grundsätze nach, was Menschlichkeit für uns Rotkreuzschwestern in der Pflege heißt. Und natürlich Beispiele und Situationen auch für alle anderen Rotkreuzgrundsätze.

Die Berufsethischen Grundsätze

Die Berufsethischen Grundsätze leiten sich aus den sieben Rotkreuzgrundsätzen ab und bilden für die DRK- Schwesternschaften das ethische Fundament unserer täglichen Arbeit. Sie dienen der Entwicklung und Festigung unseres beruflichen Selbstverständnisses.

Die berufsethischen Grundsätze helfen uns dabei, in einem ökonomisch geprägten Gesundheitswesen dem Spannnugsverhältnis von Wirtschaftlichkeit und Menschlichkeit aktiv zu begegnen.

Unsere Berufsethischen Grundsätze

Mehr erfahren
Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.